Peterskreuz

Bonerath, Gemeinde Bonerath
Beschreibung
An der Straße von Schöndorf nach Bonerath steht etwa 500 m vor dem Ortseingang an der linken Straßenseite ein Steinkreuz.
Dieses, so entnehmen wir der Inschrift, wurde aus Dankbarkeit und in Erinnerung an den Krieg 1870/71 von den Eheleuten Nikolaus Mergens und Elisabeth, geb. May, aus Bonerath, im Jahre 1872 aufgestellt.

Zuvor stand an dieser Stelle lange Zeit ein Holzkreuz, das Peterskreuz, daneben ein Haus, dessen Besitzer Peter Peters hieß. Von daher hatte es den Namen "Peterskreuz". In Furcht und Scheu, so wissen heute noch alte Dorfbewohner zu berichten, gingen ihre Vorfahren, besonders nach Anbruch der Nacht, an diesem Kreuz vorüber, soll doch hier der Dorfgeist von Bonerath keine Ruhe gefunden und sein Unwesen getrieben haben.

Musste bei Nacht der Priester zu einem Versehgang, der Arzt zu einem Kranken, die Hebamme zu einer werdenden Mutter gerufen werden, so war stets guter Rat teuer. Niemand wollte an diesem Kreuz vorbeigehen. Jedesmal humpelte der Geist in Gestalt eines dreibeinigen Hasen über den Weg und erschreckte Vorübereilende.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1872
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.755024
lat: 49.684958
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Peterwald

Internet
http://www.bonerath.de/

Datenquellen
http://www.bonerath.de/pk.html Homepage der Ortsgemeinde Bonerath


Stand
Letzte Bearbeitung: 27.01.2003
Interne ID: 14020
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=14020
ObjektURL als Mail versenden