Ehemaliges Kur- und Logierhaus Wildbad

Trarbach, Stadt Traben-Trarbach Wildbadstraße 201
Beschreibung
Weitläufiger, in mehreren Abschnitten entstandener Baukomplex. Denkmalwert sind ein in der Anlage symmetrischer, im Detail jedoch malerisch verschachtelter Fachwerkbau mit Walmdach und Dachreiter von 1901 sowie eine nördlich anschließende Erweiterung nach Plänen von Bruno Möhring aus dem Jahr 1905 (dreigeschossiger Massivbau mit steilem Zeltdach). Weiter nördlich zwei (schon urspr.?) zum Areal gehörige Einzelgebäude: Ein zweigeschossiger Massivbau mit Mansarddach aus der Zeit um 1800 (ehem. Mühle?, Nr. 203) und ein großes Nebengebäude in ausgeprägter Jugendstilarchitektur, wohl nach Plänen von Bruno Möhring, mit der originalen Putzinschrift Trarbacher Felsenquelle (Nr. 185). [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Möhring, Bruno (Architekt), Berlin.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
1901
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.109287
lat: 49.934159
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Boden

Internet
http://www.traben-trarbach.de/

Datenquellen
[1] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.


Stand
Letzte Bearbeitung: 23.06.2008
Interne ID: 14886
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=14886
ObjektURL als Mail versenden