Erste Erwähnung von Niederkail

Niederkail, Gemeinde Landscheid
Beschreibung
Niederkail wird erstmals im Jahre 1070 erwähnt als der Ort, an dem der Edelmann Godefried von der Keyle seinen Wohnsitz hatte. Er besaß zwei Wassermühlen am oberen und unteren Lauf des Kaylbaches. Daher der heutige Name Niederkail. Im 13. / 14. Jahrhundert gehörte der Ort zum Simeonstift Trier, anschließend zum Kloster Himmerod. Bereits Anfang 1800 zogen die ersten fahrenden Händler mit Töpfen aus Landscheid und Niederkail übers Land.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1070
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.773284
lat: 49.991254
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.landscheid.de/

Datenquellen
Internet


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.10.2003
Interne ID: 1499
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1499
ObjektURL als Mail versenden