Sogenanntes Jungels-Klas-Kreuz

Bettenfeld, Gemeinde Bettenfeld Holzbeulstr./Zum Sportplatz
Beschreibung
Klas (Nikolaus) JUNGELS war Hofmann auf dem nahen Himmeroder Klosterhof Rodenbüsch. Ich gehe davon aus, dass es sich nicht um das Originalkreuz von 1635 handelt, sondern später erneuert wurde. Das heutige Denkmal hat die Form eines Friedhofskreuzes - wie es in der 2. Hälfte des vorigen Jahrhunderts üblich war - wobei das Oberteil durch ein Kreuz aus Eisen ersetzt wurde. Das Kreuz wurde 1950 erneut renoviert; das aufgesetzte Eisenkreuz stammt vermutlich aus dieser Renovierung. [1]

Wegekreuz südwestlich der Ortslage an der Straße nach Eisenschmitt. Schaftkreuz, bezeichnet 1685. Abschlußkreuz neu. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1685
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.751579
lat: 50.080419
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im mittleren Hottenfeld

Internet
http://www.bettenfeld.de/

Datenquellen
[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.
[2] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.

Bildquellen
Bild 1: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.
Bild 2: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2012.

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.09.2012
Interne ID: 15058
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=15058
ObjektURL als Mail versenden