Erste Erwähnung von Bewingen

Bewingen, Stadt Gerolstein
Beschreibung
Bewingen - 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt - ist der nördlichste Teil Gerolsteins. Hierdurch reicht der Stadtbereich bis zum Beginn des großen Kyllbogens, der die mächtigen, von West nach Ost ziehenden Dolomit- und Basaltmassive Munterley, Hustley und Kasselburg umfließt.
Die Endung -ingen verweist auf eine frühe fränkische Besiedlung.

Die erste Erwähnung einer Ansiedlung als Besitz der Kirche von Niederehe stammt aus dem Jahre 1218. Eines der nachweislich ältesten Gebäude ist die kleine, dem heiligen Brixius geweihte Kapelle, von der wir wissen, dass sie 1744 / 45 instandgesetzt wurde.
[Quelle: Gerolstein 1986 Dohm/Winter]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1218
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.664324
lat: 50.250385
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gerolstein.de/

Datenquellen
Gerolstein 1986, Dohm/Winter

Bildquellen
Bild 1: http://www.eifel-service.de/info/

Stand
Letzte Bearbeitung: 31.01.2010
Interne ID: 1602
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1602
ObjektURL als Mail versenden