Kapelle im Pfortenhaus

Himmerod, Gemeinde Großlittgen
Beschreibung
[...] Im nördlichen Teil des Torgebäudes Oberlichttüren für Treppenhaus, Küche und Kapelle, deren runde Apsis am Nordende in den Hof vorgezogen ist, gewölbt mit Tonne und Stichkappen, die Grate mit breiten Gurten besetzt. Der glatt eingeschnittene Triumphbogen über einem Pilasterprofil.

Auf der Westseite ist die Kapelle erhellt durch ein hochgelegtes Kreisfenster und vier sich der Fassadeneinteilung des Gebäudes einfügende Schlitzfenster, deren Leibung innen zu einem die ganze Höhe einnehmenden Schlitz zusammengezogen ist. […]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.755890
lat: 50.029192
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Kloster Himmerod

Internet
http://www.kloster-himmerod.de/

Datenquellen
Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Wittlich; Düsseldorf 1934. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier.


Stand
Letzte Bearbeitung: 23.08.2008
Interne ID: 16026
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=16026
ObjektURL als Mail versenden