Fachwerkhaus

Enkirch, Gemeinde Enkirch Zum Herrenberg 12
Beschreibung
Zum Herrenberg 10 / 12. Nachträglich geteiltes Wohnhaus. Dreigeschossiger, traufständiger Bau. Das Erdgeschoß massiv mit unterschiedlichen, meist jüngeren Öffnungen. Sonst zum Teil stark verändertes Sichtfachwerk mit Zierelementen, um 1600.

[Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.]



Fachwerkhaus Zum Herrenberg 10 und 12.

Zwei aneinandergrenzende schmale mehrgeschossige Fachwerkhäuser, wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut.

Renovierung und Fachwerkfreilegung 1981 / 82.

Foto von 1982.
[Dr. Joachim Schnierstein; Fachwerkhäuser in Enkirch - einst und jetzt; in: Anchiriacum - Enkirch 733 - 1983]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Um 1600
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.123790
lat: 49.983361
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.enkirch-mosel.de/

Datenquellen
Dr. Joachim Schnierstein; Fachwerkhäuser in Enkirch - einst und jetzt; in: Anchiriacum - Enkirch 733 - 1983 und Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich.

Bildquellen
Bild 1: Gemeinde Enkirch (Hg.), 1983. Anchiriacum - Enkirch 733-1983

Stand
Letzte Bearbeitung: 26.08.2008
Interne ID: 16079
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=16079
ObjektURL als Mail versenden