Sankt Peter und Paul

Demerath, Gemeinde Demerath Talstraße 2
Beschreibung
Saalbau, im Kern 18. Jahrhundert., 1803 erweitert, Ostturm 182. [1]

Die Kirche steht im Mittelpunkt des Ortes, genau zwischen Ober- und Unterdorf. Die erste Erwähnung einer Kapelle stammt aus dem Jahr 1569, wie uns die Dorfchronik berichtet. Das damalige Gotteshaus war aber wahrscheinlich viel älter. Die heutige Kirche ist den Schutzpatronen Sankt Peter und Paul geweiht und wurde im Jahr 1975 um zwei Kreuzarme erweitert. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
18. Jahrhundert
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.946312
lat: 50.173809
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.demerath.de/

Datenquellen
[1] Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 3. Januar 2013).
[2] Internetseite der Ortsgemeinde Demerath / Vulkaneifel. Http://www.demerath-eifel.de/?Rpage=kultur/?Rpage=

Bildquellen
Bild 1: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2005
Bild 2: © Dorothea Witter-Rieder, Konz, 2005
Bild 3: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.
Bild 4: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.

Stand
Letzte Bearbeitung: 09.06.2010
Interne ID: 16886
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=16886
ObjektURL als Mail versenden