Jüdische Geschichte

Eisenschmitt, Gemeinde Eisenschmitt
Beschreibung
Auf dem vermutlich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts gegründeten Friedhof [in Wittlich] wurden die Juden aus Bergweiler, Eisenschmitt, Landscheid, Speicher, Niederöfflingen und Wittlich bestattet. [1]

Jüdische Einwohner 1843: 20. [2]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte / Jüdische Geschichte
Zeit:
1843
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.722501
lat: 50.043745
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Auf Kochsberg

Internet
http://www.eisenschmitt.de/

Datenquellen
[1] Synagogen. Rheinland-Pfalz - Saarland. Hrsg.: Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz mit dem Staatlichen Konservatoramt des Saarlandes und dem Synagogue Memorial Jerusalem. Verlag Philipp von Zabern, Mainz, 2005. ISBN 3-8053-3313-7
[2] Bärsch: Beschreibung des Regierungsbezirks Trier nach amtlichen Quellen. Bd. 2, Trier, 1846.


Stand
Letzte Bearbeitung: 09.10.2012
Interne ID: 17183
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=17183
ObjektURL als Mail versenden