Römischer Grabstein

Daun, Stadt Daun Leopoldstraße am Laurentiusplatz
Beschreibung
Der gerundete, dachförmige Deckelstein einer Grabkiste aus Basalt, ist in der Leopoldstraße am Laurentiusplatz aufgestellt worden. Der Stein war auf der Dauner Burg eingemauert. 1805 wurde er beim Bau der Lieserbrücke als Baustein verwendet. Von dort kam er in die Sammlung des Heimatmuseums Daun. Bei der Gestaltung des Laurentiusplatzes 2008 wurde er dort aufgestellt.

Die auf der Vorderseite eingemeißelte Inschrift ist sehr sorgfältig gestaltet und zeugt von großer handwerklicher Kunst und bedeutet:

"D(is) M(anibus) / L(ucius) APRONIVS SECCO VIVOS SIBI FEZIT"
(Den Manen. Lucius Apronius Secco hat sich zu Lebzeiten den Grabstein gesetzt.) [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Römische Grabanlagen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.828677
lat: 50.199423
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.stadt-daun.de/

Datenquellen
[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.

Bildquellen
Bild 1: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.
Bild 2: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.07.2009
Interne ID: 17275
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=17275
ObjektURL als Mail versenden