Dom - Epitaph Reuland

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Domfreihof
Beschreibung
Kreuzgang, Badischer Bau, Ostwand.

Epitaph im Aediculatypus, grobkörniger, stark verwitterter Sandstein; 1,72 m hoch, 0,42 m breit, von Hans Rupprecht Hoffmann (Monogramm am Sockel der Krönung). Der Meister hat (Wunsch des Bestellers ?) in den figuralen Teil des Epitaphs den Stil der Trierer Grabmale von 1530 – 60 wiederaufgenommen; Aufbau und Ornamentik entsprechen jedoch seiner niederländischen Spätrenaissanceschulung, während die Madonna Renaissanceübertragung einer Statue des ausgehenden 14. Jahrhunderts zu sein scheint.

Inhaltliches: Auf dem Hauptbild der vor einer Altarmensa mit Madonna knieende Geistlich in einfachem Chorrock (also Präbendat der Liebfrauenkirche oder Domvikar); hinter ihm der Seelenwäger, in spätgotischer Auffassung; in den Schalen seiner Waage noch der teufel mit Mühlstein und die Seele. Auf der Kartusche links oben (Spätrenaissance) Gebetsinschrift; auf der Vorderseite der Mensa: "MORS ULTIMA LINEA RERUM." Die Mensa trägt ein Buch: "MEINE SEELE GROSS MICHT (!) DEN HERRN UND MEIN GEIST HAT" (Luc. I, 46). – Von der Inschrift auf der Kartusche unter dem Andachtsbild, nur mehr lesbar: … EXIIT … 1573. – In der Mitte der Krönung Gottvater in Papsttracht; der oberste Abschluß fehlt. Von den Wappen über den seitlichen Pilastern nur mehr das linke vorhanden. Kleeblatt, Wappen der trierischen Schöffenfamilie Reuland. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Hoffmann, Johann Ruprecht (Bildhauer), [1545 – 1617].
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Epithaphe
Zeit:
1573
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.644090
lat: 49.755911
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.trierer-dom.de

Datenquellen
[1] Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz. Der Dom zu Trier. Druck und Verlag von L. Schwann. Düsseldorf 1931.

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2009.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2009.

Stand
Letzte Bearbeitung: 29.08.2009
Interne ID: 17451
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=17451
ObjektURL als Mail versenden