Portal zum Generalvikariat

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Hinter dem Dom 6 Domfreihof 2
Beschreibung
Die Umfassungsmauer, die den Bereich des Generalvikariats auf der Nord- und Ostseite umgibt, wurde nordöstlich an den Vikariatsbau der früheren Kurie Warsberg, rechtwinklig beigemauert. Im nördlichen Mauerabschnitt ist neben einem zugesetzten Ohrenfaschen-Portal auch eine in barocker Formgebung gehaltene, von Säulen flankierte Toreinfahrt eingelassen. Diese im frühen 20. Jahrhundert unter Wiederverwendung des barocken Aufsatzes mit Voluten und Familienwappen völlig neu aufgebaut, soll die alte Toreinfahrt zur Kurie Warsberg an gleicher Stelle kopieren. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Neurohr, Johann Anton (zugeschrieben), Tirol [+30.11.1742].
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
Frühes 20. Jahrhundert
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.644613
lat: 49.755576
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2009.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2009.

Stand
Letzte Bearbeitung: 16.09.2009
Interne ID: 17484
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=17484
ObjektURL als Mail versenden