Ehem. Prämonstratenserinnenkloster - Kreuzweg

Niederehe, Gemeinde Üxheim Im Klosterhof
Beschreibung
1175 durch drei Herren von Kerpen gegründet. 1226 der Abtei Steinfeld unterstellt. 1505-07 in ein Männerkloster umgewandelt. 1803 als Kloster aufgehoben. [1]

Die Klosterkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und beherbergt das Grab des Grafen Philipp von der Mark und der Katharina von Manderscheid. [2]

Das ehemalige Augustiner-Kloster in Niederehe wurde zwischen 1162 und 1175 errichtet. Die ältesten Teile der alten Klosterkirche stammen aus dem 12. Jahrhundert Zur Innenausstattung gehört das Chorgestühl das 1530 gefertigt wurde. Die Bilder stammen aus dem 17. Jahrhundert. Neu restauriert erstrahlt die barocke Balthasar-König-Orgel, die älteste spielbare Orgel in Rheinland-Pfalz, in der Kirche. Das Instrument aus dem Jahr 1715 erklingt bei den Konzerten in Sankt Leodegar unter den Händen bekannter Orgelvirtuosen.[3]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
1175
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.754325
lat: 50.312496
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.uexheim.de/

Datenquellen
[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag [2] ICTeam Internet
[3] Eifel zu Pferd 2000
[4] Kreisverwaltung Vulkaneifel, Abteilung 1 - Kommunales und Recht; 2008.

Bildquellen
Bild 1: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn
Bild 2: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn
Bild 3: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn
Bild 4: © Clemens Baasch, 54570 Wallenborn

Stand
Letzte Bearbeitung: 22.02.2010
Interne ID: 18086
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=18086
ObjektURL als Mail versenden