Wasserfall im Tiefenbachtal und Kapelle oberhalb

Bernkastel, Stadt Bernkastel-Kues Burgstraße 62
Beschreibung
Im Südosten der Stadt Bernkastel, ungefähr 1260 Meter von der
Moselbrücke entfernt, stürzt der Tiefenbach als 4 Meter hoher Wasserfall herab und fließt durch ein enges Tal nach Bernkastel weiter. Deutlich kann man am Beginn des Wasserfalls im Felsen verschiedene Stufen erkennen, die das Wasser im Laufe der Jahrtausende in das Gestein genagt hat. Über dem [oberen] Wasserfall liegt eine alte Kapelle, [die den Namen Maria-Hilf-Kapelle] führt.

Der Wasserfall und die Kapelle sind als Naturdenkmal eingetragen und dadurch geschützt. Die Umgebung des Wasserfalls im Tiefenbachtal ist wildromantisch. Selbst im heißen Sommer herrscht hier Schatten und Kühle. Deshalb ist die Schlucht reich an Schattenpflanzen, besonders an Farnen. Der die Schlucht durcheilende Tiefenbach bildet weiter unten, dicht beim Städtischen Schlachthof, einen zweiten Wasserfall, der den oberen an Breite übertrifft und kaskadenartig herabstürzt. Auch dieser Wasserfall ist geschützt.

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Wasserfälle /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.07785
lat: 49.91195
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Bernkastel-Kues

Datenquellen
[1] Peter Joseph Busch: Naturdenkmale-Ein Heimatbuch des Trierer Raumes, 1952.
[2] LANIS - Landschaftsinformationssysten der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz, 2015. http://www.naturschutz.rlp.de/?q=naturdenkmal

Bildquellen
Bild 1: Peter Valerius, Kordel, 2005.

Stand
Letzte Bearbeitung: 12.05.2015
Interne ID: 18568
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=18568
ObjektURL als Mail versenden