Ortsgeschichte

Büdlich, Gemeinde Büdlich
Beschreibung
Die ältesten Siedlungsspuren dieser Gemeinde reichen zurück bis in die Römerzeit. Im Gemarkungsbereich Auf der Burg wurden an mehreren Stellen Schutt- und Ziegelbrocken aus jener Zeit erkundet. Urkundliche Erwähnung findet Büdlich erstmals als Budeliacum in einem Schriftstück aus dem Jahre 633. Infolge der baulichen Vergrößerung hat sich die Siedlungsstruktur der Ortsgemeinde Büdlich von einem Haufendorf zu einem Mehrstraßendorf entwickelt.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.904491
lat: 49.780315
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCdlich

Datenquellen
http://www.deutschlandreise.de

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2001

Stand
Letzte Bearbeitung: 20.07.2001
Interne ID: 1859
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1859
ObjektURL als Mail versenden