Erste Erwähnung von Deuselbach

Deuselbach, Gemeinde Deuselbach
Beschreibung
Der Ort wird 1112 erstmals urkundlich erwähnt. Die Ortsgemeinde besteht aus einem sogenannten Unterdorf, das fast ausschließlich landwirtschaftlich geprägt ist, und einem sogenannten Oberdorf. Durch den Neubau des Erbeskopfturmes um 1900 (eingeweiht am 8.9.1901) und durch den Neubau der Eisenbahnlinie mit dem Bahnhof Deuselbach um die gleiche Zeit wurde der Ort besonders bekannt und auch besucht, was sich durch den beginnenden Wintersport zwischen 1920 und 1930 noch verstärkte.

Heute ist Deuselbach ein staatlich anerkannter Erholungsort und durch den Erbeskopf, der höchsten Erhebung in Rheinland-Pfalz (818m), ein Zentrum für den Wintersport. Durch eine Messstelle des Umweltbundesamtes in Berlin atmen Sie in Deuselbach und in der ganzen Region Thalfang am Erbeskopf mit die sauberste Luft in ganz Deutschland ein.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1112
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.052895
lat: 49.752852
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://deuselbach-erbeskopf.de/

Datenquellen
http://www.deutschlandreise.de

Bildquellen
Bild 1: http://www.deutschlandreise.de/1Root/Kontinent/6/Staat/20/Bundesland/31/Ort/10355/Homepage/f_homepage...1.html

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.10.2003
Interne ID: 1861
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1861
ObjektURL als Mail versenden