Ehemalige Erzwäscherei

Romika, Gemeinde Gusterath Romikastraße
Beschreibung
Als Ende des 19. Jahrhunderts die Bahnstrecke Trier-Hermeskeil gebaut wurde, entstand in Gusterath-Tal eine Erzwäsche für das im nahe gelegenen Hockweiler geförderte Erz. Später wurde in diesen Werksanlagen Flachs verarbeitet und ab 1923 Gummi- und Hausschuhe produziert. Bis in die neueste Zeit hatte die Schuhfabrik Romika ihren Hauptsitz in Gusterath-Tal. Heute werden die Werksanlagen durch kleine und mittlere Betriebe genutzt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Rohstoffgewinnung und -verarbeitung
Zeit:
1887
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.730654
lat: 49.706612
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unterst Wild

Internet
http://gusterath.de/

Datenquellen
[1] Homepage der Verbandsgemeinde Ruwer.
[2] Topographische Karte von 1887

Bildquellen
Bild 1: © Theophil Schweicher, Pluwig, 2013. http://www.unser-pluwig.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.06.2017
Interne ID: 18920
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=18920
ObjektURL als Mail versenden