Aussichtspunkt Eisenbahnviadukt

Daun, Stadt Daun Mehrener Straße
Beschreibung
Für die Bahnlinie Daun - Wittlich musste kurz hinter dem Bahnhof Daun 1907 - 08 ein eingleisiger Eisenbahnviadukt erbaut werden. Die Bauarbeiten führte die Firma Hochtief Frankfurt aus. Die 5-bogige Brücke aus Eifeler Balsalt hat eine Länge von ca. 103 m und ist 30 m hoch. Die Spannweite der Bögen beträgt 16 m; die Baukosten machten 141.000 Mark aus.

Die Eisenbahnstrecke Daun-Wittlich wurde 1909 eröffnet und 1988 stillgelegt. 1999 wurde die Radwegeverbindung von den Maaren zur Mosel auf der ehemaligen Bahntrasse eröffnet.

Der Eisenbahnviadukt ist mit seinem Blick auf die Kreisstadt und ins Liesertal eine besondere Attraktion. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Firma Hochtief, Frankfurt am Main
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Aussichtspunkte / Aussichtstürme
Zeit:
1907-08
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.840445
lat: 50.194817
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unterste Fischbach

Internet
http://www.daun.de/

Datenquellen
[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.

Bildquellen
Bild 1: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.
Bild 2: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.
Bild 3: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.
Bild 4: Bildarchiv der Verbandsgemeinde Daun

Stand
Letzte Bearbeitung: 24.08.2010
Interne ID: 18943
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=18943
ObjektURL als Mail versenden