Aussichtspunkt Wilhelmshöhe

Schönecken, Gemeinde Schönecken Vollbach
Beschreibung
Die Wilhelmshöhe erhielt ihren Namen 1911. Der Anlass war der Besuch Kaiser Wilhelms des II., der am 20. Oktober (Durchfahrt) auf seiner Eifeltour von der Bevölkerung stürmisch bejubelt wurde. Zu seine Ehren wurde der erste Pavillon auf der Höhe errichtet, den der Zahn der Zeit aber hinwegraffte. In den neunziger Jahren des Zwanzigsten Jahrhunderts wurde ein neuer Pavillon durch den Verkehrs- und Gewerbeverein errichtet.

Von der Wilhelmshöhe bietet sich dem Betrachter ein sehr schöner Ausblick auf Schönecken und das Nimstal.

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Aussichtspunkte /
Zeit:
1911
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.462485
lat: 50.157462
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Forstwald

Internet
http://www.schoenecken.com/

Datenquellen
http://www.schoenecken.com/

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 23.06.2011
Interne ID: 19017
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=19017
ObjektURL als Mail versenden