Ehemals öffentlicher Brunnen

Pfalzel, Stadt Trier Spielesplatz 7
Beschreibung
Stattlicher barocker Putzbau mit abgewalmtem Mansarddach, originaler Dachstuhl; platzbildprägend. 1815-61 Sitz der preußischen Amtsbürgermeisterei Pfalzel, seit dem 18. Jahrhundert bis zur Errichtung des Schulneubaus in der Pfalzgrafenstraße 1942 auch Schulhaus.

Vor dem Haus ehemals öffentlicher Brunnen mit eisernem Pumpengestänge, eine der drei erhaltenen von ehemals neun öffentlichen Wasserversorgungsstellen des Ortes. [1]

Das platzbildprägende stattliche barocke Wohnhaus ist ein Putzbau mit abgewalmtem Mansarddach. Der originale Dachstuhl ist bis heute erhalten. 1815 bis 1861 war das Haus Sitz des preußischen Amtsbürgermeisterei Pfalzel, anschließend war das Gebäude bis 1942 Schulhaus. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Brunnen /
Zeit:
Circa 1700 bis circa 1780
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.693082
lat: 49.779481
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.pfalzel.de/index.html

Datenquellen
[1] Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Kreisfreie Stadt Trier. Koblenz 2010. http://www.gdke.webseiten.cc/gdke/kulturdenkmaeler-rlp/
[2] © Amt für Bodenmanagement und Geoinformation Trier. https://geoportal.trier.de/trier/index.php#

Bildquellen
Bild 1: © Amt für Bodenmanagement und Geoinformation Trier.

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.02.2019
Interne ID: 19200
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=19200
ObjektURL als Mail versenden