Sankt Barbara

Oberbillig, Gemeinde Oberbillig Kirchstraße
Beschreibung
Gewestete Saalkirche; dem eingezogenen, in drei Seiten schließenden Chor seitlich die Sakristei angebaut; der Ostturm unter Pyramidenhelm.

Die 1864 in erhöhter Lage erbaute Kirche 1891 von Bauunternehmer Steinmetz aus Wasserliesch erweitert und erhielt 1893 den Turm.
[...]
Besonders akzentuiert wurde der Turm, der Strebepfeiler, Gesimse, Blendgliederungen und gekuppelte Schallarkaden erhielt. Anstelle der am übrigen Bau verwendeten hellen Hausteinelemente hier rote Sandsteingliederungen.

Das neugestaltete Innere sehr schlicht, Holzbalkendecke (von 1934) und Teile der Ausstattung der Erbauungszeit.
[...]
Die Pfarrkirche ist auch Teil der Denkmalzone Kirchstraße. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1864
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.502981
lat: 49.710397
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Olk

Internet
http://www.oberbillig.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994.

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.10.2003
Interne ID: 1969
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=1969
ObjektURL als Mail versenden