Ehemaliger Bahnhof Kues

Kues, Stadt Bernkastel-Kues Bahnhofstraße 8
Beschreibung
Im frühen 20. Jahrhundert von Reichsbahnbaudirektor Franz Schenk errichtetes Gebäude aus Schieferbruchstein in der Moselbauweise nachempfundener malerischer Gruppierung. [1]

Ehemaliges Empfangsgebäude des Bahnhofs, Endpunkt der bei Wengerohr von der Moselbahn Trier–Koblenz abzweigenden, inzwischen stillgelegten Stichstrecke. Stark zergliederter Bau in Formen des späten Historismus, Anfang 20. Jahrhundert. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Schenk, Franz (Reichsbahnbaudirektor)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Eisenbahnverkehr
Zeit:
Circa 1850 bis 1920
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.069332
lat: 49.915636
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bernkastel-kues.de/

Datenquellen
[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag.
[2] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008.
[3] Topographische Karte von 1914.

Bildquellen
Bild 1: Internet
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 28.05.2014
Interne ID: 197
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=197
ObjektURL als Mail versenden