Johanneskreuz

Darscheid, Gemeinde Darscheid
Beschreibung
Das Johanneskreuz trägt den Namen eines 22jährigen Darscheider Mädchens, das durch Kriegsereignisse hier sein Leben verlor.

Es geschah im März 1945, als gegen Mittag feindliche Panzer Darscheid erreicht und besetzt hatten.

Vormittags war M. Johannes noch daheim, hatte Stall und Vieh versorgt und beeilte sich, noch vor Ankunft der Panzer bei ihren Eltern zu sein, die sich im Wald versteckt hatten. Auf dem Weg zu ihnen erreichte sie ihr Schicksal. Aus einem fahrenden Panzer auf der Strasse vor Thommen wurde sie beschossen.

Die Hilfe, die erst erlaubt werden musste, kam leider zu spät.

Zum Gedenken an dieses unschuldige Opfer des Krieges steht hier dieses Kreuz.

[Hans Mühlhaus - Darscheid, ein Heimatbuch. Hrsg. Gemeindeverwaltung Heimatverein Darscheid.]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1945
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.900116
lat: 50.221044
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Schellberg

Internet
http://www.darscheid.de/

Datenquellen
- Cache "Kleine Heiligtümer - Johanneskreuz" von Maarpiraten http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=d178a21e-5092-4c04-836d-326c1348c761
- Hans Mühlhaus - Darscheid, ein Heimatbuch. Hrsg. Gemeindeverwaltung Heimatverein Darscheid.
- http://www.darscheid.de/maria-johannes-kreuz.html


Stand
Letzte Bearbeitung: 22.07.2012
Interne ID: 22967
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=22967
ObjektURL als Mail versenden