Sankt Andreas - Grabmal Friedrich Josef Zillgen

Gillenfeld, Gemeinde Gillenfeld Am Kirchberg 4
Beschreibung
Auf dem alten Friedhof rund um die Pfarrkirche Gillenfeld steht u.a. ein imposantes Sandsteinkreuz des ehemaligen Bürgermeisters des Amtes Gillenfeld, Polizeidirektor in Trier.

Dort, wo heute das Kreuz des am 29.8.1806 geborenen und am 10.6.1870 verstorbenen Friedrich Josef Zillgen steht, war scheinbar eine Familiengruft der Familie Zillgen. Seitlich am Sockel sind weitere Grabinschriften angebracht, u.a. die Schwiegereltern: Freiherr von Probst nebst Gattin Car. Kath. geb. Kisselstein - sowie die Eltern: Pet. Josef Zillgen und Maria Agnes Aloisia geb. von Probst. Auf der gegenüberliegenden Seite ist eingraviert: Friedrich Joh. Georg Zillgen u.a.

Die Lebensgeschichte des verstorbenen Friedrich Josef Zillgen ist unter "www.jahrbuch-vulkaneifel.de" 1992 "Friedrich Josef Zillgen - Kreissekretär - Bürgermeister - Polizeidirektor" nachzulesen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Grabstätten
Zeit:
1870
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.906296
lat: 50.128572
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Am Kirchenberg

Internet
http://www.gillenfeld.de/

Datenquellen
[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.

Bildquellen
Bild 1: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.
Bild 2: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.03.2011
Interne ID: 23015
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23015
ObjektURL als Mail versenden