Stadtmodell - Bronzerelief der Trierer Altstadt

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Kornmarkt 6-8
Beschreibung
Das Bronzerelief der Trierer Altstadt wurde von Egbert Broerken (*1950) im Maßstab 1:650 in Bronze gegossen und im Jahr 2011 am Kornmarkt aufgestellt. Durch verschiedene Informationen in normaler Textform und in Blindenschrift wird das Modell für einen weiten Betrachterkreis erfahrbar. Im Modell werden die wichtigsten Straßen und Plätze benannt und es finden sich Anmerkungen zur Geschichte und Gegenwart Triers. Eine weitere Inschrift lautet »Trier, Deutschlands älteste Stadt, zum Fühlen, Sehen und Begreifen, für Blinde und Sehende, Einheimische und Gäste.« [1]

Ein maßstabsgetreues Bronze-Relief der Trierer Altstadt der Kulturstiftung Trier und des Lions-Clubs Trier wurde am Donnerstagmorgen [24.03.2011 Anm. d. Red.] auf dem Kornmarkt eingeweiht.

Auf Fingerkuppen durch die historischen Straßen der Trierer Altstadt spazieren. Die Anordnung der Plätze und Gassen ertasten. Die Größenunterschiede zwischen Häusern und Kirchen erkennen. Architektur und Stadtgeschichte mit dem Tastsinn erfahren. Dieses erlebnisreiche Angebot erwartet Trierer Bürger und Besucher von nun an auf dem Kornmarkt.

Der "Relief-Stadtplan", der unterhalb der Zeder auf einem drei Tonnen schweren Granitsockel aufgestellt wurde, soll blinden – und natürlich auch sehenden – Trierern und Besuchern der Stadt einen greifbaren Eindruck von Straßen und Gebäuden vermitteln. Ergänzt durch Informationen in Blindenschrift können Sehbehinderte erstmals Kirchen, Bürgerhäuser, Straßen, Plätze und weitere bedeutende Monumente der verschiedenen Jahrhunderte ertasten und begreifen.

Die Miniatur-Stadtansicht eröffnet aber auch allen sehenden Bürgern und Touristen durch den ungewöhnlichen Blickwinkel ganz neue Perspektiven auf ihre Heimatstadt oder ihr Urlaubziel und bietet ihnen die Möglichkeit, mit einem oft vernachlässigten Sinn eine ganz besondere Entdeckungstour durch die Trierer Innenstadt zu machen.

Das von Bildhauer Egbert Broerken entworfene Stadtmodell wurde in der Kunstgießerei Plein in Speicher in Bronze gegossen. Die Kulturstiftung Trier und der Lions Club Trier übernahmen die Gesamtkosten der Produktion zu gleichen Teilen und schenkten das Stadtrelief der Stadt und ihren Bürgern. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Broerken, Egbert (Bildhauer), Welver/Westfalen [*1950]. Bronzeguss: Plein, Speicher.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Kunstobjekte
Zeit:
24.03.2011
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.639091
lat: 49.755183
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://public-art-trier.de/objekt/modell-der-stadt-trier/

Datenquellen
[1] Public Art Trier https://public-art-trier.de/ Die Europäische Kunstakademie Trier hat in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zur Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut.
[2] http://www.16vor.de/index.php/2011/03/31/trier-sehen-und-fuhlen/

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 6: © Peter Valerius, Kordel, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 29.10.2018
Interne ID: 23018
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23018
ObjektURL als Mail versenden