Aussichtspunkt Felssturz und Fuchsröhre

Müllenborn, Stadt Gerolstein
Beschreibung
Felshalden am südlichen und südöstlichen Abhang des Lenzerathes.

Aus einem ehemals einheitlichen Felsblock unter den Einflüssen der letzten Eiszeit abgesprengte Teile, die zu Tal stürzten. Das Gestein ist ein Buntsandsteinkonglomerat, das im Erdmittelalter (Trias) in einem Wüstenklima entstanden ist.

Felssturz: herabgestürzte Felsen. Der Name wurde bei der Bezeichnung des Wanderwegenetzes durch den Eifelverein Müllenborn festgesetzt.

Fuchsröhre: die kleinere der beiden Felshalden. Der Name rührt von Fuchsbauten in der Nähe her und geht ebenfalls auf den Eifelverein zurück.

Wegen der Lage hat man von diesen beiden Punkten eine ausgezeichnete Weitsicht. Sie sind daher beliebte Spazier- und Wanderziele. [1]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Aussichtspunkte /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.600615
lat: 50.243697
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Lenzerath

Internet
http://www.gerolstein.de/

Datenquellen
[1] Info-Tafel am Felsen.

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.04.2011
Interne ID: 23039
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23039
ObjektURL als Mail versenden