Mariengrotte vor der Pfarrkirche

Eschfeld, Gemeinde Eschfeld Kirchweg 8
Beschreibung
Als Lourdesgrotte (auch: Mariengrotte) werden Nachbildungen der Höhle von Massabielle bei Lourdes in Südfrankreich bezeichnet, in der 1858 der heiligen Bernadette die Muttergottes erschienen sein soll. An der Stelle der Marienerscheinungen ziert eine Madonnenfigur die Grotte, deren Original Joseph-Hugues Fabisch 1864 nach den Angaben Bernadettes für Massabielle schuf.
Besonders gegen Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden solche Grotten innerhalb von in Lourdeskirchen und anderen katholischen Kirchen (teilweise mit einem Seitenaltar versehen), auf Kirchhöfen oder als Flurdenkmal an einer Wegkreuzung, am Feldrand oder im Wald errichtet. Lourdesgrotten stellen wichtige Objekte lokaler Wallfahrten dar. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Mariengrotten
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.200735
lat: 50.112447
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.eschfeld.de/

Datenquellen
[1] Seite "Lourdesgrotte". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 4. April 2013, 15:54 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Lourdesgrotte&oldid=117031102 (Abgerufen: 28. April 2013, 14:53 UTC)

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 3: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 4: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 5: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 21.05.2011
Interne ID: 23151
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23151
ObjektURL als Mail versenden