Pumpenstock

Waxweiler, Gemeinde Waxweiler Bahnhofstraße 2
Beschreibung
Bevor die Prümtalgemeinde im Jahr 1904 eine eigene Wasserleitung erbaute gab es zwei große Dorf-Pumpbrunnen. Sie standen vor dem Haus Grimbach-Erasmy gegenüber der Apotheke und vor dem alten, heute abgerissenen, Schulhaus am Beginn der Pintesfelder Straße. So beschreibt es Ehrenbürger Edmund Endres (1902-2000) in der selbstverfassten Chronik seines Heimatortes. Noch heute steht an letzterer Stelle, jedoch etwas zurückgesetzt, der alte Pumpkörper als Erinnerungs- und Schmuckstück an die damalige Zeit. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Brunnen /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.361873
lat: 50.093234
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.waxweiler.com

Datenquellen
[1] © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2019.

Bildquellen
Bild 1: © Michael Fischer, Malberg/Waxweiler, 2019.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 3: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 4: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 5: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.04.2019
Interne ID: 23233
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23233
ObjektURL als Mail versenden