Wasserkraftwerk Kylltal - Wehrhaus

Ehrang-Quint, Stadt Trier Ramsteiner Weg 20
Beschreibung
Nordwestlich der Ortslage von Ehrang im bewaldeten Tal der Kyll gelegenes Laufwasserkraftwerk.

1902 errichtet, 1909 von der Stadt Trier erworben, 1926 umgebaut. Das Hauptgebäude unterhalb des Weges gelegen: zweigeschossiger Putzbau mit verschiefertem Walmdach, der im Erdgeschoss die Maschinen- und Werkstatthalle, im Obergeschoss eine Wohnung für einen Mitarbeiter enthält, auf beiden Seiten eingeschossige Anbauten, rechts die Turbinenkammer, links der Traforaum, dessen Dach zwei kleine Türme mit Zeltdach durchstoßen, die sich an die Traufe des Haupthauses anlehnen, sie bergen die Anschlüsse der Freileitungen, die den Strom nach Norden und Süden leiten. Den kleinen Hof hinter dem Hauptgebäude schließt ein zweigeschossiges Stallgebäude ab. Vor dem Haus umfriedeter Gartenbereich mit zwei symmetrisch wohl zur Bauzeit gepflanzten Platanen.

Beim Umbau 1926 Neuanlage des Wehres in Form eines Walzenwehres, auf zwei Pfeilern gelagert, selbsttätige Höhenregelung nach Bedarf, angetrieben von dem elektrischen Windwerk (AEG) im anschließenden Wehrhaus (Durchmesser der Walze 2,4 m, Länge des Wehrs 32 m, maximale Stauhöhe 3 m), am linken Pfeiler Fischtreppe.
[...]
Die Stauhöhe des Wassers wurde bei dem Umbau 1926 von 2 auf 3 m angehoben, die rechnerische Jahresarbeit des Kraftwerkes wurde von 0,7 auf 1,7 GWh gesteigert, der Betrieb und die Regelung des Kraftwerks regelten sich selbsttätig und damit war es das erste dieser Ausführung auf dem europäischen Kontinent. Im Gegensatz zum gleichzeitig angelegten städtischen Elektrizitätswerk an der Eurener Straße, das Strom mithilfe von Kohle erzeugte, arbeitet das Wasserkraftwerk bis heute mit den Maschinen aus dem frühen 20. Jahrhundert. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
1902
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.669468
lat: 49.819201
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: An der Kyll

Internet
http://www.stadtwerke-trier.de/elek/enertri.htm

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.2 Stadt Trier – Stadterweiterung und Stadtteile. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 978-3-88462-275-9 (1. Auflage 2009)

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2011.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2011.

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.06.2011
Interne ID: 23265
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23265
ObjektURL als Mail versenden