Marienkrankenhaus

Ehrang-Quint, Stadt Trier August-Antz-Straße 22
Beschreibung
1895 Auf Wunsch Bischof Korums und des damaligen Pfarrers von Ehrang, Dechant Görgen, lassen sich am 28. Februar die ersten vier Schwestern der "Franziskanerinnen der allerseligsten Jungfrau Maria von den Engeln" (Waldbreitbach) in Ehrang nieder. Sie übernehmen die ambulante Krankenpflege in der Umgebung, leiten einen Kindergarten, eine Nähschule und betreuen Fabrikarbeiterinnen.

1902 bis 1903 Neubau eines Krankenhauses und Schwesternwohnheims auf dem heutigen Gelände.

Bis 1925 wird ein weiterer Anbau für Alters¬heim und Isolierstation erstellt.

1931 Eröffnung eines neu errichteten Kindergartens.

1957 bis 1960 Erweiterung durch einen Anbau, der Schwesternwohnheim und Krankenhaus verbindet.

1964 bis 1970 Erweiterung und völlige Neugestaltung des Krankenhauses sowie Neubau von Schwesternwohnheim und Kapelle (11. Februar 1971 eingeweiht).

1970 bis 1972 Einrichtung einer Krankenpflegeschule, der bis 1972 ein Schülerinnenwohnheim angegliedert wird.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
1895
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.689626
lat: 49.808979
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.marienkrankenhaus-ehrang.de/

Datenquellen
Homepage des Krankenhauses http://www.marienkrankenhaus-ehrang.de/


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.05.2008
Interne ID: 23389
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=23389
ObjektURL als Mail versenden