Körpergrab der Hunsrück-Eifel-Kultur

Aach, Gemeinde Aach

Beschreibung
Fundstelle 1338
In einem südwestlich von Aach gelegenen Steinbruch wurde gegen 1910 ein offener Bronzearmreif mit leicht verdickten Enden gefunden. Er wurde angeblich zusammen mit einem erhaltenen Skelett entdeckt. Körpergrab der jüngeren HEK?

Haffner 1976, 358; Steinhausen 1932, 1; Carte Arch. Lux. 14, 1985, 67f.

Carte archéologique du Grand-Duché de Luxembourg 14, 1985, 65f.; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 49, 1986, 365f.; Trierer Zeitschrift für Geschichte und Kunst des Trierer Landes und seiner Nachbargebiete 52, 1989, 456
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Siedlungen
Zeit:
Ende des 7. Jh. vor Chr. bis ca. 300 vor Chr.
Epoche:
Hunsrück-Eifel-Kultur

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.585681
lat: 49.785121
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Grünerkaul

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 16.11.2011
Interne ID: 23858