Grabkiste

Neu-Diesburgerhof, Gemeinde Bollendorf
Beschreibung
Fundstelle 344, Bldchesley.
Bei Flurbegehungen Anfang der 1970er Jahre führte Herr Czypior Mitarbeiter des RLM Trier zu einer Stelle im Wald, östlich der Grabhügelgruppe im Distrikt 7 und westlich der bekannten "Kiesgräber", an der er römische Scherben und einen vollständig erhaltenen Krug (Typ Hofheim 55) gefunden hatte. Die Gefäßkeramik lag innerhalb und außerhalb einer durch hochkant gestellte Steinplatten gebildeten Grabkiste. Nach Protokoll Weber handelt es sich um vier etwa quadratische Steinplattenkisten, die kreuzförmig angeordnet waren. Eine Überhügelung ist nicht nachgewiesen. Eventuell besteht jedoch ein Bezug zu den östlich gelegenen "Kiesgräbern".

Ebel 1989, 157; Trierer Zeitschr. 35, 1972, 306; Protokoll P. Weber 1998

in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Römische Grabanlagen
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.386219
lat: 49.857734
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Beim Diesburgerhof

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 29.02.2012
Interne ID: 24036
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=24036
ObjektURL als Mail versenden