Keramikfunde

Biesdorf, Gemeinde Biesdorf
Beschreibung
Fundstelle 301, Hunnenkopf.
Nördlich von Biesdorf, auf dem "Hunnenkopf", wurden in der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts zwei nahezu vollständig erhaltene grobkeramische Gefäße (schlankbauchige Töpfe) mit fingernagelverziertem Körper gefunden. Ehemals Sammlung Biermann (Inv. RLM Trier 1968, 403). Weitere Grobkeramik, die eisenzeitlich sein könnte, wurde bei Begehungen durch
P. Weber 1995 geborgen. Unter der EV-Nr. 38/234 e.f. werden im RLM Trier ein "schlankbauchiger Topf" und eine Schale mit einbiegendem Rand und Glättstrichverzierung aufgeführt. Die beiden in der Trierer Zeitschr. (18, 1949, 279 m. Abb. 4) abgebildeten Gefäße lassen sich in die Stufe HEK II A1/2 datieren Trierer Zeitschr. 14, 1939, 213; Trierer Zeitschr. 18, 1949, 278

in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Fundstellen
Zeit:
Ende des 7. Jh. vor Chr. bis ca. 300 vor Chr.
Epoche:
Hunsrück-Eifel-Kultur

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.32083
lat: 49.884385
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Hunenkopf

Internet
http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Datenquellen
- Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock, 2006.
- Dirk Krausse: Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Verlag: Philipp von Zabern, Mainz, 2006. Beilage 1.


Stand
Letzte Bearbeitung: 31.01.2012
Interne ID: 24060
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=24060
ObjektURL als Mail versenden