Schleifstein-Denkmal an der Kyllbrücke

Kordel, Gemeinde Kordel Bahnhofstraße
Beschreibung
1975 erhielt die Gemeinde Kordel mit dem riesigen Schleifstein an der Kyllbrücke, einem Symbol der Blütezeit der Sandsteinindustrie, ein neues Wahrzeichen. Eingraviert sind sowohl der Lauf der Kyll als auch die bedeutendsten daran gelegenen Ortschaften. Diese äußerst kunstvolle Arbeit wurde von dem Kordeler Werner Hött im Auftrage des Heimatvereins geschaffen. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Hött, Werner (Bildhauer), Kordel.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Denkmale
Zeit:
1975
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.634437
lat: 49.838114
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://gemeinde-kordel.de/

Datenquellen
[1] Josef Müller: Die Schule in Kordel. Hrsg. Verbandsgemeinde Trier-Land. 1. Auflage 2005. ISBN 3-00-015402-7

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2005.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2015.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2015.

Stand
Letzte Bearbeitung: 29.09.2015
Interne ID: 2465
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=2465
ObjektURL als Mail versenden