Sogenannte Heckenkapelle

Kell, Gemeinde Kell am See Hochwaldstraße 24

Beschreibung
Sie wurde um 1890 von Matthias Jungblut aus Kell gebaut. der Erbauer wurde in Kell "Hecken-Mattes" genannt, denn "Hecken" war der Hausname Jungbluts. [...] In der Kapelle stehen Statuen der Madonna von Lourdes und der heiligen Bernadette. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Jungblut, Matthias, Kell am See.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
Um 1890
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.831863
lat: 49.635183
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf die Treif

Internet
http://www.kellamsee.de/

Datenquellen
[1] Aus dem Hochwald. Alte und neue Kapellen. Hrsg. Arbeitskreis Heimatkunde im Bildungswerk Johanneshaus Hermeskeil. Hermeskeil 1989.


Stand
Letzte Bearbeitung: 24.07.2012
Interne ID: 24859
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=24859
ObjektURL als Mail versenden