Mahnmal für Autobahn-Zwangsarbeiter

Dorf, Stadt Wittlich Arnold-Janssen-Straße 1
Beschreibung
Mahnmal für die Zwangsarbeiter, die von Nazis beim Bau der Autobahnen eingesetzt wurden. Gefangene der Justizvollzugsanstalt Wittlich, Häftlinge des KZ Hinzert, Juden aus Luxemburg, polnische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus der damaligen UdSSR. Sie lebten in verschiedenen Barackenlagern unter mehr oder weniger strenger Bewachung u.a. in den Lagern: Diefeld/Laufeld, Niederöfflingen im Außenlager des KZ Hinzert in Wittlich/Hahnerweg, in Dorf, Flußbach, Greimerath, Brockscheid und Mehren.

Inschrift: "Den Zwangsarbeitern beim Bau der Autobahn 1939-1942 zum Gedenken".

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Langner, Sebastian (Bildhauer), Wittlich.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Kunstobjekte
Zeit:
2013
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.925886
lat: 49.97783
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Amtsbüsch

Internet
http://www.wittlich.de/vereine/default.htm

Datenquellen
http://www.tageblatt.lu/nachrichten/grossregion/story/31150628


Stand
Letzte Bearbeitung: 03.05.2010
Interne ID: 25335
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=25335
ObjektURL als Mail versenden