Wegekreuz

Gefell, Gemeinde Gefell
Beschreibung
Schlichtes Holzkreuz ohne Inschrift. Eines von ursprünglich sieben Kreuzen, von denen nur noch vier erhalten sind. Sie wurden in gewissen Abständen eines Waldweges aufgestellt, der von der Gemeinde Gefell (bei Kelberg) aus zur Hilgerather Kirche führte. Gefell gehörte früher zum Kirchspiel Hilgerath. Starb jemand in Gefell, dann wurde der/die Tote über diesen Weg zum Kirchhof Hilgerath gebracht. An den Kreuzen hielt die Trauergemeinde an, um zu beten. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.906867
lat: 50.241466
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei Theisstein

Internet
http://www.gefell.de/

Datenquellen
[1] Franz-Josef Dosio, Wierschem und Alfred Gundert, Gefell, 2019.

Bildquellen
Bild 1: © Franz-Josef Dosio, Wierschem, 2019.
Bild 2: © Franz-Josef Dosio, Wierschem, 2019.
Bild 3: © Franz-Josef Dosio, Wierschem, 2019.

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.12.2019
Interne ID: 26057
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=26057
ObjektURL als Mail versenden