Sogenannte Schmitt-Kapelle

Fisch, Gemeinde Fisch
Beschreibung
Kapelle auf der Höhe 386. Errichtet vom Landwirt Nikolaus Schmitt-Etringer um 1904. 1944/45 durch amerikanische Artillerie zerstört und 1950 durch Matthias Schmitt-Brittnacher wieder aufgebaut. Das Innere ist als Grotte mit Mayener Lava-Gestein ausgebaut. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Schmitt-Etringer, Nikolaus (Landwirt)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
Um 1904
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.482001
lat: 49.621692
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei den Buchen

Internet
http://www.gemeinde-fisch.de

Datenquellen
[1] http://www.gemeinde-fisch.de/18-wegekreuze-und-kapellen.html

Bildquellen
Bild 1: © Werner Weber, Mannebach, 2016.
Bild 2: © Werner Weber, Mannebach, 2016.
Bild 3: © Werner Weber, Mannebach, 2016.
Bild 4: © Werner Weber, Mannebach, 2016.

Stand
Letzte Bearbeitung: 23.06.2016
Interne ID: 26166
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=26166
ObjektURL als Mail versenden