Evangelisches Gemeindezentrum

Gusterath, Gemeinde Gusterath Im Bilser 6
Beschreibung
In Gusterath sind evangelische Christen mit 16% Bevölkerungsanteil überdurchschnittlich gut vertreten im Blick auf die regionale Situation (sonst im Landkreis etwa 10%), auch darum hat die Inbetriebnahme des Gemeindehauses, Im Bilser 6, sich mit der Jahrtausendwende gelohnt.

Die Gemeinde ist jung, weil die Evangelische Kirche erst seit der Restauration (1815) in der Region als Institution vertreten ist, denn die reformatorischen Versuche Caspar Olevians scheiterten in Trier. Nach dem Krieg wurde die Kirchengemeinde Ehrang; selbständig von Trier. Der Ehranger Pfarrer versorgte seine Schäfchen in einem Gebiet von über 750 Quadratkilometern allein. Heute gehört die evangelische Gemeinde in Gusterath zu einem von drei Seelsorgebezirken in dieser Kirchengemeinde. Ein ungewohntes Phänomen ist, dass die Zahl der Gemeindeglieder kontinuierlich zunimmt.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Evangelische Kirchen
Zeit:
2000
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.719677
lat: 49.69892
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://gusterath.de/

Datenquellen
http://www.gusterath.de/cms/index.php


Stand
Letzte Bearbeitung: 10.05.2013
Interne ID: 26748
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=26748
ObjektURL als Mail versenden