Jüdischer Friedhof - Gedenkstein

Meurich, Gemeinde Kirf Auf dem Meuricher Berg
Beschreibung
Bis etwa Mitte der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts bestatteten die Mitglieder der jüdischen Gemeinden Kirf und Meurich ihre Toten auf dem jüdischen Friedhof in Freudenburg. 1925 zählte die jüdische Gemeinde von Kirf 78 Mitglieder. Der Wunsch nach mehr Eigenständigkeit und der sich abzeichnende Platzmangel auf dem Freudenburger Friedhof veranlasste die beiden Gemeinden einen eigenen Friedhof anzulegen. Vom Ende der 1920er Jahre bis 1939 wurde er Ruhestätte für zwölf Juden aus beiden Orten. Seit 1962 steht auf dem jüdischen Friedhof zwischen Kirf und Meurich ein Gedenkstein. Er erinnert an die Opfer der jüdischen Gemeinden von Freudenburg, Kirf und Meurich. Der Gedenkstein wurde von den Gemeinden Kirf und Freudenburg aufgestellt und aus den jährlichen Unterhaltspauschalen, die diese Gemeinden vom Bund zur Erhaltung jüdischer Friedhöfe erhalten finanziert. Der Gedenkstein wurde im Frühjahr 1962 auf dem Friedhof aufgestellt, ist aus Kordeler Sandstein und etwa 2 Meter hoch. Die Inschrift lautet: Zum Gedenken an die in der
Verfolgung umgekommenen Mitglieder der Gemeinden Kirf - Meurich - Freudenburg. Öffentliches Interesse bestand in der Folgezeit aber weder am Friedhof noch am Gedenkstein. Nie hat eine öffentliche Gedenkfeier stattgefunden; die Gemeinde Kirf gab sogar vor einigen Jahren auf Anfrage des Landesamts für Denkmalpflege an, dass es keine Gedenkstätte gebe. Auch von der Bevölkerung wurde das Denkmal aus den 1960er Jahren nie recht wahrgenommen. Nur die Nachfahren Kirfer und Meuricher Juden kommen von Zeit zu Zeit hierhin, um an den Gräbern, die seit 1938 nicht einmal mehr ihre Grabsteine besitzen, ihrer Toten zu gedenken. Grabsteine und Grabplatten, die nachträglich angebracht wurden, wurden inzwischen von unbekannt zerstört.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Denkmale
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.488372
lat: 49.554555
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Aufm Meuricher Berg

Internet
http://www.vg-saarburg.de/tourismus/kirf/index.htm

Datenquellen
Günter Heidt, Dirk S. Lennartz; Fast vergessene Zeugen, Juden in Freudenburg und im Saar-Mosel-Raum 1371-1943, Selbstverlag 2000

Bildquellen
Bild 1: Heid / Lennartz: Fast vergessene Zeugen. Verlag der Autoren, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 17.10.2002
Interne ID: 3052
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3052
ObjektURL als Mail versenden