Ortsgeschichte Mosbruch

Mosbruch, Gemeinde Mosbruch
Beschreibung
Um 1350 Mosebruch.
1386 war Heinrich Mosebroich Bürger zu Mayen.
Im Jahre 1414 wird Mosbrach mit Zum Riedt erwähnt.
1434 war Gerhard vom Ried (vomme Rede) Kirchenvorsteher der Uesser Pfarrkirche. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
Um 1350
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.940601
lat: 50.262123
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Gemeinden/Mosbruch/

Datenquellen
[1] Erich Mertes-Kolverath: Die Dörfer der Verbandsgemeinde Kelberg, Ihre erste Erwähnung und Nennung in der Literatur. Landeskundliche Vierteljahresblätter. Jahrgang 32, 1986, Heft 3, (Auszug)

Bildquellen
Bild 1: © Michael Schröder, Daun. 2002. http://www.michaelschroeder.de/
Bild 2: Internet
Bild 3: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2010.

Stand
Letzte Bearbeitung: 02.08.2010
Interne ID: 3130
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3130
ObjektURL als Mail versenden