Ortsname

Dahlem, Gemeinde Dahlem
Beschreibung
867 genannt De Villa Dalon
(Heimatkundlicher Arbeitskreis in der Verbandsgemeinde Speicher)

> Im Ortsnamen ist das gotische dal (althochdeutsch und mittelhochdeutsch: Tal, neudeutsch: dal, tell) = Tal, also Heim oder Haus im Tal wiedergegeben.

Dahlem wird nach Beyer in der Urkunde von 783 (Schenkung an das Kloster Echternach) erstmals als Dalheim erwähnt. Die Schreibung des Ortsnamens erfolgt durchgehend in zweisilbiger Form, wenn auch mit wechselnder Wortgestaltung.
So sind zu verzeichnen:

893 Dalheim, Dalem villa
1258 Dalheim
1317 Dalheym
1326 Dailheim
1377 Dalheim.
(Homepage der Gemeinde)

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
867
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.593129
lat: 49.914700
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Dahlem_(bei_Bitburg)

Datenquellen
Heimatkundlicher Arbeitskreis in der Verbandsgemeinde Speicher in "Et Bledchen" zwischen Kyll und Römermauer. Wochenzeitung und Homepage der Gemeinde. http://www.8ung.at/reds.andy/


Stand
Letzte Bearbeitung: 21.06.2001
Interne ID: 3304
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3304
ObjektURL als Mail versenden