Menhir Stein von Büdlich

Detzem, Gemeinde Detzem
Beschreibung
Ein in Höhe und Gestaltung dem Bescheider Stein ähnlicher Stein stand am Weg von Büdlicherbrück nach Detzem und zwar auch gerade wieder da, wo die Banngrenze (Büdlich-Leiwen) den Weg (Römerstraße) überquert. Die Stelle liegt im Distrikt Hostert, wo Römerbauten im Boden stecken, etwa 350 Meter östlich von der Fundstelle eines umfangreichen Verstecks von römischen Kleinbronzen und 20südöstlich von dem Wegkreuz bei Punkt 397,5 [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Steinmale, Menhire /
Zeit:
Bis circa 500 vor Chr.
Epoche:
Vor- / Frühgeschichte

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.865696
lat: 49.779515
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Bei der Köwericherwies

Internet
http://www.detzem.de/

Datenquellen
[1] Paul Steiner: "Steine als uralte Kulturzeichen im Trierer Land" Trierischer Volksfreund Nr.55, Jahrgang 1930.

Bildquellen
Bild 1: © Andreas Max Kunz, Trier, 2019.

Stand
Letzte Bearbeitung: 17.08.2019
Interne ID: 3458
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3458
ObjektURL als Mail versenden