Westwall - Brunnenhaus

Freilichtmuseum Roscheider Hof
Roscheider Hof, Stadt Konz Roscheiderhof

Beschreibung
Die Quelle an dieser Stelle diente wohl schon lange der Wasserversorgung des Hofguts. Das noch heute sichtbare Brunnenhaus entstand 1938 im Rahmen des Limesprogramm und diente vor allem der Wasserversorgung eines Sanitätsbunkers, der im Bereich des heutigen Spielplatzes am Museumseingang lag und nach Kriegsende gesprengt und übererdet wurde. Er diente jedoch auch der Wasserversorgung einer Vielzahl von Bunkern, die unterhalb des heutigen Museums lagen und von denen einige noch teilweise erhalten sind. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Museen
Zeit:
1938
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.598896
lat: 49.705984
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Gillenbüsch

Internet
http://www.roscheiderhof.de/index.php/de/saar-mosel-dorf/wasserwerk

Datenquellen
[1] Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof e.V., Roscheiderhof 1, D-54329 Konz, email: info@RoscheiderHof.de, Internet: http://www.roscheiderhof.de

Bildquellen
Bild 1: © Helge Rieder, Konz, 2014.
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2014.

Stand
Letzte Bearbeitung: 22.11.2021
Interne ID: 34841
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=34841
ObjektURL als Mail versenden