Zahrenhof - Backhaus

Burscheid, Gemeinde Berkoth Dorfstraße 1
Beschreibung
Quereinhaus mit einem in neuerer Zeit verlängertem Wirtschaftsteil.
Durch die kleinen rechteckigen Fenster wirkt der Wohnteil altertümlich geschlossen.

Die gekuppelten Fenster der Traufseite im Erdgeschoss zeigen die Lage von Küche und Stube an. Die Nordseite wurde im 19. / 20. Jahrhundert neu befenstert. Als Fassadenschmuck dienen die profilierten Werksteinrahmungen der Haustür und des darüber liegenden Oberlichts, die dem auf 1740 datierten Hauseingang des Itzfelderhofes ähneln.
Das aufwendig geschnitzte Türblatt stammt aus der Zeit um 1900.
Der uneinheitliche Ausbau im Inneren des Hauses stammt vornehmlich aus dem 19. Jahrhundert. In der Küche blieb der von einer Holstütze getragene ehemalige Rauchfang erhalten.

Auch im Backhaus, das dem Wohnteil schräg gegenüber liegt befindet sich ein großer Rauchfang aus dem 18. Jahrhundert sowie eine Tür mit profilierter Einfassung aus selber Zeit.

Das Quereinhaus gehört zur ältesten Schicht der ländlichen Häuser im Umkreis und ist in der Rohsubstanz kaum verändert worden. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
Circa 1700 bis circa 1780
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.35203
lat: 50.03715
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Borndell

Internet
http://www.zahrenhof.de/backhaus.htm

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X


Stand
Letzte Bearbeitung: 06.08.2014
Interne ID: 34950
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=34950
ObjektURL als Mail versenden