Heimatstuben

Enkirch, Gemeinde Enkirch Weingasse 20
Beschreibung
In einem alten Bürgerhaus, vermutlich im 15. Jahrhundert erbaut, im Jahr 1679 mit malerischem Fachwerk-Erker erweitert, ist ein Heimatmuseum eingerichtet.
Ausgestellt werden u.a. eine Winzerküche (Flurküche) mit 12 Meter tiefem Brunnen, eine Feuerstelle zum Kochen und Beheizen, alte Möbelstücke und Haushaltsgegenstände, Funde aus der Stein-, Bronze- und Keltenzeit, Handreiben von 600 bis 400 vor Chr., römische Münzen, Mars-Statuetten, Teile einer römischen Fußbodenheizung, Geschosskugeln und Wasserleitungen aus dem Mittelalter, alte Grenzsteine, Urkunden von der ersten urkundlichen Erwähnung Enkirchs am 1. April 733, der Freiheitsbrief (Stadtrechte) vom Oktober 1248, Schöffengestühl, Bestrafungsarten für Frauen: Schandstein (bei unehelichen Kindern) und Halsgeige, Sühnevertrag wegen Gefangennahme des Erzbischofs Balduin von Trier durch Gräfin Loretta 1328, Gemeindesiegel, Schöffenbuch von 1490, Freiheitsurkunden aus dem 16. Jahrhundert, alte Keller- und Weinbergsgeräte, eine Küferwerkstatt (Fassherstellung) und eine Schuhmacherwerkstatt.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Museen
Zeit:
1678-79
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.125156
lat: 49.983338
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.mosel.com/aktiv/museen.html

Datenquellen
Online-Führer Kulturland Rheinland-Pfalz

Bildquellen
Bild 1: nikkormatftnuser http://www.flickr.com/photos/54788366@N00/
Bild 2: © Helge Rieder, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.08.2008
Interne ID: 354
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=354
ObjektURL als Mail versenden