Auf der Acht am Heidengraben

Bescheid, Gemeinde Bescheid
Beschreibung
Acht – Bedeutung: Herrengut, ausgesondertes und unter besonderen Rechtsschutz genommenes Ackerland eines Herrn. Die Bedeutung entwickelte sich [...] aus 'Eigentum' über 'Sondereigentum' zu 'Herrengrundstück'. Das Zeitwort achten ist synonym zu fronen, so daß die Acht ein Grundstück gewesen sein dürfte, daß dem Frondienst unterlag. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Flurnamen /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.890858
lat: 49.756454
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Acht am Heidengraben

Internet
http://www.bescheid.de

Datenquellen
[1] Dittmaier, Heinrich: Rheinische Flurnamen. Ludwig Röhrscheid Verlag, Bonn, 1963.


Stand
Letzte Bearbeitung: 16.10.2014
Interne ID: 35435
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=35435
ObjektURL als Mail versenden