Ortsgeschichte Steinborn

Steinborn, Gemeinde Steinborn
Beschreibung
Steinborn liegt am Westrand einer weiten, flachen Mulde, in der aus mehreren Quellen der Kailbach entspringt. Westlich des Ortes steigt das Gelände steiler an. Die Kuppe "Auf der Held", gewährt einen weiten Ausblick in südlicher Richtung, und erreicht eine Höhe von 530 Meter über Normal-Null. Wie die meisten Dörfer war Steinborn bis ins 20. Jahrhundert nur über unbefestigte Wege mit den Nachbarorten verbunden. Die Fernstraße Bitburg-Daun-Bonn (heute Bundesstraße 257), die den Ort auf der Ostseite umgeht, wurde erst 1930-31 erbaut.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1325
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.628107
lat: 50.067868
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.ortsgemeinde-steinborn.de/

Datenquellen


Bildquellen
Bild 1: © Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986

Stand
Letzte Bearbeitung: 21.07.2012
Interne ID: 3728
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=3728
ObjektURL als Mail versenden