In der Dörrwies

Fleringen, Gemeinde Fleringen
Beschreibung
Zu althochdeutsch thurri, durri‚ dürr, trocken, wüst, mittelhochdeutsch dürre, durre‚ dürr, trocken. Die Namen weisen auf trockenen Boden und können daher sowohl an unfruchtbaren, mageren wie auch an höher gelegenen Flurstücken haften. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Flurnamen /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.49013
lat: 50.20328
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Dörrwies

Internet
http://fleringen.de

Datenquellen
[1] Südhessisches Flurnamenbuch. Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen, 2015.


Stand
Letzte Bearbeitung: 28.03.2015
Interne ID: 37300
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=37300
ObjektURL als Mail versenden