Kaisergarten

Gornhausen, Gemeinde Gornhausen
Beschreibung
Kaisergärten wurden anlässlich der Reichsgründung 1871 und zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. angelegt und sind in unserer Region häufig zu finden. Die kreisrunde Anordnung der Bäume ist für unsere Gegend typisch.
In Gornhausen sind von der Erstbepflanzung noch fünf Weißtannen erhalten. Drei Tannen und die für hiesige Kaisergärten charakteristische Kulturzeigerpflanze 'Kleines Immergrün' wurden bei der Instandsetzung des Kaisergartens im Jahre 1999 nachgepflanzt und ein Zaun zum Schutz angelegt. In der Mitte der Baumgruppe steht eine einzelne Eiche, als Symbol der Kraft, Standhaftigkeit und nationaler Identität. [1]

Kaisergarten mit einem guten Erhaltungszustand. Gornhausen (Sportplatz) Eiche mit 8 Weißtannen. Der Kaisergarten wurde vor wenigen Jahren von der Ortsgemeinde wieder hergerichtet. Ein neu angebrachtes Schild weist auf die Anlage hin. Ein Holzzaun wurde errichtet und 3 Weißtannen wurden nachgepflanzt. [2]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Gedenkpflanzungen
Zeit:
1871
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.048585
lat: 49.85658
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf dem Rück

Internet
http://www.kulturweg-grafschaft-veldenz.de

Datenquellen
[1] Info-Tafel: Kaisergarten der Gemeinde Gornhausen.
[2] Sprute, Franz-josef: Kaiserbäume und Kaisergärten im Altkreis Bernkastel; 2.Teil. In: Die Hott - Bäume erzählen Geschichte.

Bildquellen
Bild 1: © Hermann Bohn, Morbach, 2018. http://www.hermann-bohn.de/
Bild 2: © Hermann Bohn, Morbach, 2018. http://www.hermann-bohn.de/
Bild 3: Von Hermann Historica (auction house), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28832608

Stand
Letzte Bearbeitung: 16.06.2018
Interne ID: 38190
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=38190
ObjektURL als Mail versenden